zum vorherigen Artikel

Biometrie

zum nächsten Artikel

postident

Legitiomationsverfahren

Eine Legitimation dient der Feststellung der Identität von Personen oder zur Prüfung der Echtheit von Unterschriften auf Urkunden o.ä. Sie wird u.a. bei der Eröffnung von Konten oder Depots durchgeführt.

Im Zuge des Trends zur Online-Abwicklung sicherheitssensitiver Geschäfte wie z.B. Eröffnung von Girokonten, haben Legitimationsverfahren, die ein direktes Zusammentreffen der Vertragsparteien überflüssig machen, noch stärker an Bedeutung gewonnen. Die verbreitetsten sind das klassische Postident-Verfahren und das neuere Videoident-Verfahren. Die digitale Signatur ist die Übertragung der Unterschrift in elektronische Medien und ermöglicht so nicht nur eine sichere Kommunikation im Internet, sondern sie fungiert auch als Siegel zu elektronischen Daten.