zum vorherigen Artikel

Alle Artikel

Alle Newsletter Artikel können Sie sich hier durchlesen oder danach suchen.

zum nächsten Artikel

Artikel 2016

In regelmäßigen Abständen informiert die EURO Kartensysteme durch Pressemeldun­gen mit Bild- oder Grafikmaterial all ...

26.10.2017

Kurznachrichten

Kurz für Sie aus dem Netz zusammengefasst

Nachrichten, Wissenswertes und Interessantes rund um das Thema Zahlungsverkehr

26.10.2017

Berlin Group beginnt öffentliche Marktkonsultation zum NextGenPSD2-Standard
Am 2. Oktober 2017 hat die Berlin Group eine sechswöchige öffentliche Marktkonsultation zu ihrem NextGenPSD2-Standard für den Kontozugang „Access to Accounts" (XS2A) gestartet. Dieser Standard ermöglicht es Drittanbietern (TPPs), im Rahmen der Bestimmungen der überarbeiteten EU-Richtlinie über Zahlungsdienste (PSD2) auf Zahlungskonten zuzugreifen. Mehr lesen...

Sparkassen-Wallet: Mitarbeiter von 10 Sparkassen starten Mobile Payment
Die Mitarbeiter von zehn Sparkassen starten mit einem Mobile-Payment-Pilotprojekt für das Smartphone. Ziel ist es, das Smartphone zur digitalen Geldbörse und damit zum stets verfügbaren Zahlungsinstrument im Alltag ihrer Kunden zu machen. Mehr lesen...

Paypal baut Point-of-Sale-Präsenz mit Mastercard-Kooperation aus
Laut einer gemeinsamen Presseerklärung haben Paypal und Mastercard eine weltweite Partnerschaft bekanntgegeben. Dadurch bekommt Paypal unter anderem die Möglichkeit, seine Kassenpräsenz im stationären Handel auszubauen. Mehr lesen...

Kriminalität im Internet – Moderne Gefahr: Cybercrime
80,5% mehr Straftaten im Jahr 2016 im Bereich Cybercrime. Dass Handlungsbedarf besteht, steht außer Frage, doch wie soll man mit der Gefahr aus dem Netz am besten umgehen? Das Rechtspolitische Symposium bei der Hans Seidel Stiftung gab Aufschluss. Mehr lesen...

Umfrage: Jeder zweite wurde bereits Opfer von Computerkriminalität
Computerviren, Datendiebstahl, Onlinebetrug: Laut einer repräsentativen Umfrage unter mehr als 1.000 Internetnutzern ab 14 Jahren des Digitalverbands Bitkom ist fast jeder zweite deutsche Internetnutzer (49%) in den vergangenen zwölf Monaten Opfer von Computerkriminalität geworden. Mehr lesen...

TOPP-CCV ist einer der Ausstatter für das „Terminal ohne PIN-Pad" der gleichnamigen DK-Initiative
Die Deutsche Kreditwirtschaft hat unter Mitwirkung vieler Partner aus dem Paymentbereich mit "TOPP", dem "Terminal ohne PIN-Pad", eine eigene Initiative für das kontaktlose Bezahlen von Kleinbeträgen bis 25 Euro ins Leben gerufen. Denn der Einsatz der kontaktlosen girocard macht einen grundsätzlichen Verzicht auf ein PIN-Pad möglich, jedoch müssen für einen regelkonformen Einsatz zunächst Spezifikationen erstellt und mittels Piloteinsätzen die Tauglichkeit im Feldeinsatz geprüft werden. CCV Deutschland wird mit dem Kartenleser "COR" (Contactless Only Reader) in Verbindung mit dem Steuerungssystem OPM eine der wichtigsten Komponenten an die Partner liefern. Mehr lesen...

 

28.09.2017

YouGov-Studie: Die Bankfiliale von morgen – das Smartphone
Von den über 56% der Deutschen, die Bankgeschäfte inzwischen mobil erledigen oder sich dies zumindest vorstellen können, sind die Mehrheit (59%) mit ihrer Banking-App zufrieden. Am häufigsten getätigt werden per Banking App Überweisungen und Kontoabfragen, so die Studie. Mehr lesen...

PSD2-Studie: Keine Überraschung – Kunden trauen bei Apps eher Banken als Fintechs
Wem trauen Kunden eher – Banken oder Fintechs? Dieser Frage ging PricewaterhouseCoopers in einer repräsentativen Studie unter Deutschen nach. Das Ergebnis: Eine große Mehrheit der Befragten möchte die neuen Tools der Fintechs nutzen, doch wäre es 81% der Befragten lieber, wenn diese Services von der eigenen Bank angeboten würden. Mehr lesen...

Wie WhatsApp: Commerzbank startet Chat & Videochat per Banking- App
Commerzbank-Kunden können ihre Bankgeschäfte ab sofort auch per Chat über die Banking-App der Commerzbank erledigen. Funktionieren soll der „Mobile Dialog" genauso einfach wie ein WhatsApp-Chat – auf Wunsch sogar per Videochat. Mehr lesen...

Fitbit: Diese Smartwatch kann kontaktlos bezahlen
Einem Pressebericht zufolge wird die neue Fitbit Ionic Smartwatch des Wearable-Herstellers Fitbit über einen NFC-Chip mit kontaktloser Bezahlfunktion verfügen. Dazu kooperiert Fitbit mit Visa und führt den Dienst Fitbit Pay ein. Mehr lesen...

Polizei warnt vor Abzocke übers Handy
Die Internetkriminalisten des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West warnen aktuell vor einer Betrugsmasche über Facebook oder andere soziale Medien. Opfer werden über gehackte Profile von Freunden kontaktiert und zur Herausgabe von PINs und TANs aufgefordert, um damit im Internet einkaufen zu können. Oftmals rufen die Täter ihre Opfer auch an und geben sich als Mitarbeiter des Netzbetreibers aus, um weitere TANs zu erfragen. Gegen diese Art von Betrug hilft laut Polizei nur eine Drittanbietersperre. Mehr lesen...

 

29.08.2017

US-Angestellte lassen sich Mikrochips einpflanzen
Mitarbeiter eines US-Unternehmens in Wisconsin sollen sich als Versuchspersonen freiwillig Chips unter die Haut implantieren lassen. Mit diesen Chips können die Angestellten von Three Square Market dann Snacks kaufen, sich in ihre Computer einloggen und Türen öffnen. Mehr lesen...

Fremde Briefe geöffnet
Eine 42-jährige Frau soll fremde Briefe aus Postkästen gestohlen, mit fremden girocards Geld abgehoben haben oder damit shoppen gegangen sein. Deshalb muss sich die Frau jetzt vor dem Amtsgericht Dresden verantworten. Die Staatsanwaltschaft legt ihr 19 Fälle von Computerbetrug, 10 Diebstähle und 3 Betrugsfälle zur Last. Ihr drohen mehr als drei Jahre Haft. Mehr lesen...

Karte und PIN genügen nicht immer, um Geld zu bekommen
Die Nassauische Neue Presse geht in ihrem Artikel der Frage nach, was zu tun ist, wenn Angehörige für einen Kranken, Bettlägrigen oder Pflegebedürftigen in dessen Auftrag Bargeld am Postbank-Schalter erhalten möchten, da in der Nähe keine Geldautomaten zur Verfügung stehen. Mehr lesen...

WhatsApp mit Bezahlfunktion
Einem Pressebericht zufolge ist in der neuesten Android-Betaversion die neue Bezahlfunktion von WhatsApp namens „WhatsApp Payments" integriert. Mit dieser Funktion lassen sich Geldbeträge per Fingertipp in Echtzeit an Freunde überweisen, heißt es. Überdies wird in dem Artikel spekuliert, ob dies den endgültigen Durchbruch fürs Bezahlen per Handy bedeutet. Mehr lesen...

CardProcess erhält DK-Freigabe für standardisierte Bargeldauszahlungen per girocard beim Händler
CardProcess, Payment-Dienstleister der genossenschaftlichen FinanzGruppe, hat als erster Netzbetreiber von der Deutschen Kreditwirtschaft die Freigabe für die Funktion „Bargeld abheben" erhalten. Damit können Händler, die die Zahlung per girocard mit Chip und PIN anbieten, ihren Kunden ab sofort auch Geldbeträge (Cashback) bis zu 200 Euro in bar auszahlen. Mehr lesen...

27.07.2017

Neue Richtlinien zur Video-Identifikation der Banken
Seit dem Inkrafttreten des BaFin-Rundschreibens 3/2017 zum Videoidentifizierungsverfahren ist die Kunden-Legitimation per Video-Chat noch sicherer. Laut neuem Standard ist es nun zum Beispiel Pflicht, den gesamten Ident-Vorgang durchgängig auf Video aufzuzeichnen, um ihn im Nachhinein jederzeit überprüfen zu können. Weitere Anforderungen liegen unter anderem in der Ende-zu-Ende-Verschlüsselung der Video-Identifikation und der Prüfung weiterer Sicherheitsmerkmale. Mehr lesen...

Krautscheid (BdB): SEPA 2.0 – Wie schaffen wir den Binnenmarkt für digitales Bezahlen in Europa?
Anlässlich des Zahlungsverkehrs-Symposiums der Deutschen Bundesbank am 18. Mai 2017 äußerte sich Andreas Krautscheid, Mitglied der Hauptgeschäftsführung, Bundesverband deutscher Banken in Berlin, konkret zum kommenden SEPA-2-Standard. Mehr lesen...

Apple erweitert Apple Pay um P2P-Payment
Auf der Entwicklerkonferenz WWDC 2017 in San José, Kalifornien, zeigte Apple im Bereich Hard- und Software laut IT-Finanzmagazin viel Neues. So kann Apple Pay, das virtuelle Zahlsystem in iOS, ab der Version 11 nicht nur für die Begleichung von Rechnungen genutzt werden. Nutzer können damit auch anderen Anwendern direkt Geld überweisen können – ohne Bankkonto. Allerdings ist ein Apple-Pay-Account notwendig. Mehr lesen...

Swift präsentiert neues Instant Payments Gateway für Europa
Mit der neuen Lösung können Instant Payments über das SWIFT-Netzwerk ab November 2018 übermittelt und ausgeführt werden. Wie das IT-Finanzmagazin berichtet, soll der Instant Payments Gateway sowohl als Einzellösung nutzbar sein, sich aber auch nahtlos in den Alliance Messaging Hub (AMH) von SWIFT einbinden lassen. Das ermögliche die Verarbeitung von Finanzdatenströmen sowie die Integration in bestehende Backoffice-Systeme unter Berücksichtigung sämtlicher Branchenstandards und -spezifizierungen. Mehr lesen...

EZB entwickelt Instant Payment-Dienst für Privatpersonen und Unternehmen
Dem IT-Finanzmagazin zufolge hat der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) beschlossen, einen neuen Dienst zur Abwicklung von Echtzeitzahlungen (Instant Payments) zu schaffen. Mithilfe dieses Dienstes namens „TARGET Instant Payment Settlement" (TIPS) sollen Privatpersonen und Unternehmen in Echtzeit untereinander Geld transferieren können. Mehr lesen...

29.06.2017

„Dankeschön-Konto" der Toronto Dominion Bank in Kanada
Mit außergewöhnlichen Marketing-Aktionen macht die kanadische Toronto Dominion (TD) Bank immer wieder auf sich aufmerksam. So werden Kontoinhaber in regelmäßigen Abständen an Geldautomaten, in Filialen, beim Einkaufen oder am Telefon mit einem personalisierten Dankeschön überrascht. Zuletzt gab es für einige Kunden sogar ganz besondere Geschenke: Von einem Familienurlaub über die Betreuung von kranken Angehörigen während des Urlaubs bis hin zu Geldgeschenken für eine Studentin. Aber sehen Sie selbst. Mehr lesen...

Bitkom-Umfrage: Jeder zweite Deutsche würde sein nächstes Konto online eröffnen
Einer aktuellen, repräsentativen Bitkom-Umfrage zufolge kann sich mehr als jeder zweite Bundesbürger vorstellen, sein nächstes Konto online im Internet zu eröffnen. Unter den 14- bis 64-jährigen sind es sogar rund zwei Drittel. Nur die Altersgruppe ab 65 ist deutlich zurückhaltender, hier denkt gerade einmal jeder Sechste daran, ohne direkten Kontakt zum Kundenberater vor Ort ein Konto zu eröffnen. Mehr lesen...

Bundestag entscheidet: Gesetz verbietet Kartengebühr bei Einkäufen
Von 1. Januar 2018 an dürfen Händler keine Aufschläge mehr für Kartenzahlungen, Überweisungen und Lastschriften verlangen. Dies hat der Bundestag im Rahmen der Umsetzung der zweiten EU-Zahlungsdiensterichtlinie (PSD2) beschlossen. Die europaweite Regelung gilt nicht nur für Zahlungen an der Ladenkasse, sondern auch im Internet. Mehr lesen...

PwC-Studie „Mobile Payment Report 2017 – What customers really want"
Mobile Payment ist in Deutschland weiter nur gering verbreitet. Grundsätzlich stehen Verbraucher derartigen Bezahlverfahren jedoch offen gegenüber. Dies ist das Ergebnis des „Mobile Payment Report 2017 – What customers really want" von PwC. Demzufolge benötigt es für einen Durchbruch von Mobile Payment einheitliche Standards und einen umfassenden Schutz vor Datenmissbrauch. Mehr lesen...

30.05.2017

Zahlen ohne PIN: Mastercard testet Kreditkarte mit Fingerabdrucksensor
Der Kreditkartenanbieter Mastercard hat eine neue Kreditkarte vorgestellt, die mit einem eigenem Fingerabdruck-Sensor die Authentifizierung bei Zahlungen ermöglichen soll. Die Eingabe einer PIN wäre damit überflüssig. Nutzer müssten lediglich ihre Karte ins Terminal stecken und dabei den Finger auf den Sensor legen. Mehr lesen...

EHI-Studie „Online-Payment 2017"
Mit einem Anteil von 30,5% gehört der Kauf auf Rechnung nach wie vor zu den umsatzstärksten Online-Zahlungsarten in Deutschland, zeigt die aktuelle EHI-Studie „Online Payment 2017". Die Zahlung per Lastschrift belegt mit 20,2% Rang zwei. Paypal rutscht mit 17,9% auf den dritten Platz, gefolgt von der Kreditkarte mit einem Anteil von 12,2%. Mehr lesen...

 

Bundesbank-Vorstand warnt vor Kryptowährung
Nach dem jüngsten Bitcoin-Höhenflug warnt Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele Sparer vor Geldanlagen in der Digitalwährung. Das Kryptogeld sei „kein geeignetes Medium, um Werte aufzubewahren". Der Bitcoin sei „ein Spekulationsobjekt", dessen Wert sich rapide verändere. Mehr lesen...

 

BKA-Cybercrime-Konferenz: Über 51 Millionen Euro Schaden durch Cybercrime
Rund 83.000 Fälle von Cybercrime hat die Polizei nach Angaben des Bundeskriminalamts 2016 in Deutschland erfasst. Dabei sei ein Schaden von über 51 Millionen Euro entstanden, sagte BKA-Präsident Holger Münch Anfang Mai auf einer Fachtagung in Berlin. Mehr lesen...

 

3D Secure 2.0: Der neue Anlauf soll PSD2 & mobile Payment unterstützen ... und besser bedienbar sein
Online-Shopping und online zahlen ist heute völlig normal. Lag das Gesamttransaktionsvolumen in Deutschland 2016 bei 14 Millionen Euro, werden 2017 bereits 63 Millionen Euro und 2021 bis zu 745 Millionen Euro erwartet. Sven Mulder (Vice President Regional Sales CA Technologies) erklärt, warum ‚3D Secure 2.0' nun das als Conversion-Killer 3DS (sozusagen 3D Secure 1.0) erfolgreich ablösen könne. Mehr lesen...

 

Banking of Things - Chancen und Herausforderungen für Banken im digital vernetzten Leben
Die Digitalisierung und das Internet der Dinge sind auf dem Vormarsch. Im Banking-Bereich könnten IoT-Technologien zum sogenannten „Banking of Things" führen und Finanzinstituten die Möglichkeit geben, ihr Produktportfolio fundamental zu erweitern und neue Geschäftsmodelle zu entwickeln. Mehr lesen...

 

Apple arbeitet an eigener Kreditkarte und macht PayPal Konkurrenz
Seit langem flirtet Apple mit der Idee, einen eigenen Geldtransfer-Service anzubieten. Jetzt könnte es zwischen dem Konzern und dem Vorhaben ernst werden. Nach Insider-Informationen des Online-Magazins Recode steht der iPhone-Hersteller in Verhandlungen mit potentiellen Partnern aus der Payment-Industrie. Dabei soll es darum gehen, ein eigenes Pendant zu Paypals App Venmo anzubieten. Mehr lesen...

27.04.2017

Der Bankomat stirbt nicht, er wird digitaler?
Die Luzerner Kantonalbank setzt auf eine neue Generation von Geldautomaten. Die Geräte sind mit neuen Funktionen ausgestattet, die aber erst im Jahr 2018 „live" gehen sollen. Die Bedienung des 19-Zoll-Bildschirms wird aber bereits von Beginn an wie ein Smartphone oder Tablet funktionieren, Nutzer können wischen und Elemente vergrößern oder verkleinern. Mehr lesen...

Künstliche Intelligenz wird zur Schlüsseltechnologie für Banken
Die Möglichkeiten künstlicher Intelligenz entwickeln sich in rasanter Geschwindigkeit. Insbesondere Maschinelles Lernen wird zu einem wesentlichen Eckpfeiler der Digitalisierung. Auch Finanzinstitute können davon profitieren. Mehr lesen...

Was macht eigentlich das Thema Mobile Wallet? Eine Infografik
Mobile Payment ist ein nicht mehr wegzudenkender Trend, und es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Einordnungen der Möglichkeiten, mobil zu bezahlen. Auf VentureBeat wurden kürzlich die Ergebnisse verschiedener Studien zusammengeführt und in einer aussagefähigen Infografik verdichtet. Sie gibt einen Überblick dazu, wo das Thema aus Sicht der Nutzer steht. Mehr lesen...

NFC – Wie die Technologie im Privatleben genutzt werden kann
NFC – Near Field Communication – ist eine Technologie, die sich mit Komfort und Schnelllebigkeit befasst. Inzwischen ist NFC ein immer häufiger genutztes Mittel, Daten schnell und unkompliziert zu übertragen. Auch im Alltag können sich technik-affine Anwender dies zu nutze machen. Mehr lesen...

Amazon Cash: Amazon.com akzeptiert jetzt auch Bargeld
Amazon-Kunden in den USA können ihre Online-Einkäufe ab sofort auch bar bezahlen. So hat der Versandriese dort das neue Zahlverfahren Amazon Cash vorgestellt, das insbesondere auch Kunden ohne Kreditkarte ansprechen soll. In Deutschland wird dieser Service allerdings nicht angeboten. Mehr lesen...

 

30.03.2017

Allensbach-Umfrage zur girocard: Immer mehr Kommunen setzten auf digitales Bezahlen
Ob in der Stadt oder auf dem Land, mehr und mehr Bürger haben Zugang zu einer bargeldlosen Zahlung in kommunalen Institutionen. Und die Menschen nehmen diese Möglichkeit auch in Anspruch. Waren es im Vorjahr 34%, die in öffentlichen Einrichtungen bereits per Karte bezahlt hatten, ist es wenige Monate später schon knapp die Hälfte der Bevölkerung. Mehr lesen...

Supermärkte wandeln sich zur Bank
Wer Bargeld braucht, muss heutzutage nicht mehr unbedingt zum Geldautomaten. Verbraucher erhalten in Supermärkten wie Rewe, Penny, Netto oder auch Real, Edeka und Aldi Süd mittlerweile problemlos Bargeld. Mehr lesen...

Erfolgsstory aus Kenia: Afrika zeigt der Welt, wie mobiles Bezahlen geht
Zehnjährige Erfolgsgeschichte: Das kenianische M-Pesa hat sich nicht nur zu einem der erfolgreichsten mobilen Bezahlsysteme weltweit entwickelt, es trägt auch zur Reduzierung der Armut in Afrika bei. (Quelle: Bloomberg) Mehr lesen...

Betrugsfall in Indien: Mann bestückt Geldautomaten mit Spielscheinen
Ein Geldbote hat in Indien versucht, mit einem gerissenen Trick seine eigene Fracht zu stehlen. Er bestückte einen Geldautomaten mit Spielscheinen, statt mit echtem Geld. Mehr lesen...

ibi-Mystery-Shopping-Studie: Die Realität des deutschen E-Commerce
In der Studie wurden 150 Online-Einkäufe getätigt und anhand eines strukturierten Kriterienkatalogs analysiert. Ziel war es, festzustellen, wie der Einkaufsprozess im deutschen Online-Handel ausgestaltet ist, und ob es Unterschiede zwischen großen und kleinen Shops gibt bzw. ob Unterschiede in den verschiedenen Produktkategorien existieren. Mehr lesen...

Messenger Banking – the next big thing?
Mobile Banking-Apps waren laut „Bank Blog" gestern. Der neue Trend heißt Messenger Banking. Chatbots übernehmen die Interaktion mit dem Kunden. Bankgeschäfte werden mittels Textmitteilungen erledigt. Mehr lesen...

 

28.02.2017

Bande manipulierte dutzende Geldautomaten in Ulm – Festnahme nach 10 Jahren
Drei Jahre und sechs Monate Freiheitsstrafe wegen Fälschung und Betrug erhielt ein 62-jähriger Mann, der seit zehn Jahren als vierter Beteiligter einer Gruppe von Kartenkriminellen gesucht und Anfang 2016 gefasst wurde. Die Gruppe hatte mit Skimming-Angriffen auf Geldautomaten in Ulm, Karlsruhe und Köln rund 76.000 Euro erbeutet. Mehr lesen...

BSI-Lagebericht 2016 zur IT-Sicherheit in Deutschland
Der Bericht zur Lage der IT-Sicherheit in Deutschland beschreibt und analysiert die aktuelle IT-Sicherheitslage, die Ursachen von Cyber-Angriffen sowie die verwendeten Angriffsmittel und -methoden, auch anhand konkreter Beispiele und Vorfälle. Darin wird deutlich, dass sich die Frage der Sicherheit der eingesetzten Informationstechnik nicht mehr nur nebenbei stellt. Sie stellt sich auch nicht länger nur einem eingeweihten Kreis der IT-Spezialisten. Vielmehr ist die Cyber-Sicherheit wesentliche Voraussetzung für das Gelingen der Digitalisierung in Deutschland. Mehr lesen...

 

BdB-Studie „Zukunftsbild - Digitales Bezahlen 2020"
Digitales Bezahlen und vor allem Mobile Payment zählen zu den wichtigsten Finanztrends der Gegenwart. In der Studie „Zukunftsbild Digitales Bezahlen 2020" fasst der Bankenverband zusammen, worauf es bei internationalen Standards für digitale Finanzdienstleistungen ankommt. Darüber hinaus soll die Studie soll dazu beitragen, die Dynamik der Digitalisierung zu nutzen und dafür zu sorgen, dass Verbraucher von den neuen Möglichkeiten profitieren. Zur Studie

 

Ingenico erhält als erster Zahlungsdienstleister Zulassung für Sicherheitsstandard PCI P2PE für mehr Sicherheit bei Kartenzahlungen
Moderne Technologien machen es Betrügern immer schwerer, Daten von Karteninhabern auszuspähen und missbräuchlich zu verwenden. Als erster Netzbetreiber in Deutschland erhält Ingenico Payment Services die Zulassung als Solution Provider für den PCI P2PE-Sicherheitsstandard (Point-to-Point Encryption bzw. Punkt-zu-Punkt-Verschlüsselung). Mehr lesen...

 




PIWIK-Analyse anschalten/ausschalten Nähere Informationen unter Datenschutz

PIWIK-Analyse